Die Niederlande

Pan Oston

Die IntrCooll-Einheiten von Oxycom erhöhen Produktivität und Komfort der Mitarbeiter von Pan Oston

Pan Oston ist ein niederländisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Kassentisch-, Selbstbedienungs- und Kiosklösungen für den europäischen und skandinavischen Markt spezialisiert hat, wobei der Fokus auf die Niederlande, Deutschland, Belgien, das Vereinigte Königreich und Dänemark gerichtet ist. Gemeinsam mit den Kunden ist man immer auf der Suche nach den innovativsten und dennoch realistischsten Lösungen für den Informations-, Empfangs-, Transaktions- und Zahlungsprozess.

Das Ziel

Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums des Unternehmens wurde der ursprüngliche Standort von Pan Oston in Raalte zu klein. Im Jahr 2019 bezog Pan Oston ein neues, modernes Gebäude und führte seine Produktions- und Bürobereiche wieder zusammen. Pan Oston wandte sich nach dem Umzug an Oxycom, weil es in der Beschichtungsabteilung/Lagerung des neuen Gebäudes viel zu warm wurde.


Die Herausforderung

Pan Oston verwendet für die Montage von Kassensystemen Metallplatten und -paneele, die durch Pulverbeschichtung konserviert werden. Nachdem die Pulverbeschichtung aufgetragen wurde, werden die Materialien in einen Ofen gelegt, um die Beschichtung auszuhärten. Am Ende des Aushärtungsprozesses, wenn der Ofen geöffnet wird, wird in kurzer Zeit sehr viel Wärme freigesetzt. Darüber hinaus geben auch die Materialien selbst eine beträchtliche Menge Wärme ab.
Die Beschichtungsabteilung ist zentral in dem Gebäudekomplex untergebracht. Bevor Pan Oston sich an Oxycom wandte, gab es keine ausreichende Kapazität zur Wärmeabfuhr und kaum Luftzufuhr.
Infolgedessen stiegen die Temperaturen enorm an, was auf Kosten des Komforts und der Produktivität der Mitarbeiter ging.

Die Lösung

Es bestand ein Bedarf an Kühlung und gleichzeitig musste die Wärme abgeführt werden - und zwar möglichst auf nachhaltige Weise.
Oxycom empfahl die Installation eines Hitzeschilds zwischen der Pulverbeschichtungsabteilung und dem Lagerbereich. Der Hitzeschild fängt die vom Ofen und von den Materialien abgegebene Wärme auf, was verhindert, dass sich die Wärme im ganzen Raum ausbreitet.
Darüber hinaus wurde ein neuer Absaugventilator mit einer größeren Kapazität installiert.
Auf beiden Seiten des Schildes wurde eine IntrCooll-Plus-Einheit auf dem Dach platziert, um mit Hilfe von AirSocks frische, gekühlte Luft in den Raum zu leiten. Die Wärme wird in der Beschichtungsabteilung mit dem neuen mechanischen Ventilator und im Lagerbereich über natürliche Belüftung abgeführt.
Da das ganze Jahr über Wärme abgeführt werden muss, sind beide Einheiten mit einem ’Heat Reclaim’-Modul ausgestattet. Dadurch werden die Beschichtungsabteilung und der Lagerbereich das ganze Jahr über mit Frischluft für die Mitarbeiter versorgt.

scherm2


Das Ergebnis

Die beiden IntrCooll-Plus-Einheiten laufen zur vollen Zufriedenheit des Kunden und seiner Mitarbeiter. Auch in der Beschichtungsabteilung kann man nun in den heißen Sommermonaten in einem angenehmen Raumklima arbeiten.
Pan Oston ist sehr zufrieden mit den IntrCooll-Einheiten von Oxycom, die für eine höhere Produktivität und mehr Komfort für die Mitarbeiter sorgen. Das Ganze auf nachhaltige Weise und praktisch ohne Auswirkungen auf die Energierechnung.

 

Lesen Sie mehr über IntrCooll
IntrCooll op dak

"Wir sind sehr zufrieden mit der energiesparenden Lösung, die Oxycom für das Wärmeproblem in der Beschichtungsabteilung geboten hat. Jetzt haben wir eine angenehme, konstante Temperatur - im Sommer wie im Winter."

Heico Booyink
C.O.O. Pan Oston

 

Zurück zur Übersicht

Referenzen

Teilen Sie Ihre Herausforderungen bei der Kühlung mit uns.

Informieren Sie sich bei uns über die Möglichkeiten und Vorteile unserer adiabaten Kühlung für Ihren Betrieb.

Kor LinkedIn foto
Kor Foekens
Kaufmännischer Leiter

Wie können wir Ihnen helfen?